Syrah „Les Terrasses“ 2019

Syrah „Les Terrasses“ 2019

Provence
Richeaume
64,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand | 0,75 l (86,53 €/l) | Art.Nr. 11052022
14,5 % Vol | enthält Sulfite | Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Syrah
Herstellungsart:
Bio FR-BIO-10
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
dunkelviolett
In der Nase:
Waldbeeren, Schokolade, Tabakwürze
Der Wein schmeckt:
rassig, aromatisch, kraftvoll
Am Gaumen:
präsente Tannine, gut strukturiert
Ausbau:
neue Holzfässer
Vollendeter Ausdruck der rassigen Traube auf den roten Kalkböden von Richeaume. Von manchen als der schönste Rotwein der Domaine Richeaume empfunden, verlangt diese aus dem mittleren Rhönetal stammende Traubensorte vom Weinmacher jedes Jahr neue Einfühlungskraft, um das kapriziöse Gewächs zu einem großen harmonischen Rotwein zu gestalten. Es war eine Pioniertat, einen Wein nach dieser Traube in der Provence zu nennen, deren frühe intensive Sommerreifung (Erntezeit bis späte­stens 20. September) einen Aufzug des fertigen Weins in neuen Holz­fässern erfordert. Das Geschenk ist ein dunkelvioletter, aromatisch reicher, gut strukturierter Wein, der eine ausgezeichnete Alterung mit einer Trink­barkeit ab dem dritten Jahr erlaubt.
Syrah „Les Terrasses“ 2019
Syrah „Les Terrasses“ 2019
Provence
Richeaume

64,90 €

11052022 | 0,75 l ( 86,53 €/l ) | Preis in Euro inkl. USt zzgl. Versand
14,5 % Vol | enthält Sulfite | Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Syrah
Herstellungsart:
Bio FR-BIO-10
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
dunkelviolett
In der Nase:
Waldbeeren, Schokolade, Tabakwürze
Der Wein schmeckt:
rassig, aromatisch, kraftvoll
Am Gaumen:
präsente Tannine, gut strukturiert
Ausbau:
neue Holzfässer
Vollendeter Ausdruck der rassigen Traube auf den roten Kalkböden von Richeaume. Von manchen als der schönste Rotwein der Domaine Richeaume empfunden, verlangt diese aus dem mittleren Rhönetal stammende Traubensorte vom Weinmacher jedes Jahr neue Einfühlungskraft, um das kapriziöse Gewächs zu einem großen harmonischen Rotwein zu gestalten. Es war eine Pioniertat, einen Wein nach dieser Traube in der Provence zu nennen, deren frühe intensive Sommerreifung (Erntezeit bis späte­stens 20. September) einen Aufzug des fertigen Weins in neuen Holz­fässern erfordert. Das Geschenk ist ein dunkelvioletter, aromatisch reicher, gut strukturierter Wein, der eine ausgezeichnete Alterung mit einer Trink­barkeit ab dem dritten Jahr erlaubt.

über diesen Wein

Richeaume
Richeaume

Die Domaine Richeaume wurde 1973 von Henning Hoesch gegründet, welcher damals Dozent für Kirchenrecht an der berühmten Universität Yale war. Er und seine Frau Julia beobachteten den sinnlosen Fortschritt in Amerika auf Kosten der Natur – dies lies sie umdenken, sie wollten sich ab sofort an einem anderen Ort niederlassen und sich auf landwirtschaftliche Traditionen zurückbesinnen. Damit war die Idee für ein eigenes Weingut geboren. 1973 kauften Hoesch und seine Frau das 65 Hektar große Gut zwischen Rousset und Puyloubler in der Provence. Im selben Jahr begann Hoesch dann nur auf 2 Hektar das Experiment eines konsequenten ökologischen Weinanbaus – zu einer Zeit als Begriffe, wie „Bio“ oder „ökologisch“ noch nicht wirklich verbreitet waren. Heute führt sein ältester Sohn, Sylvain Hoesch, das Weingut. Die natürliche Beschaffenheit des charakteristischen roten Bodens der Domaine Richeaume ist geradezu Ideal für die organische Düngung. Während der reichhaltige Kalk den hohen Eisengehalt neutralisiert, bindet der Ton die Feuchtigkeit. Durch organische Düngung und intensive Pflege erfahren die Weinberge ein besonders gesundes Bodenleben, ein perfekter Untergrund, damit die Trauben ihr volles Potenzial entfalten können. „Klasse statt Masse“ ist auf der Domaine ein fundamentales, wie gelebtes Prinzip. So wird die Qualität der Reben durch einen äußerst strengen Rebschnitt gewährleistet, der eine strikte Mengenkontrolle beinhaltet, es wird auf eine maximale hl Anzahl von 21 pro Hektar begrenzt. Auch die Rebenauswahl unterstreicht diesen Anspruch. Es werden Bordeaux-, Cabernet-Sauvignon und Syrah-Reben angepflanzt. Darüber hinaus wurden die bis zu 61 Jahre alten Reben der einheimischen Sorten Grenache, Cinsault und Carignan weiter verwandt. Weiße Rebstöcke sind Clairette, Sauvignon Blanc und Viognier. Sorgfalt und Sauberkeit garantieren bei jeder Kellerarbeit eine gesunde Entwicklung des Weins. Deshalb erfolgt auch nur eine minimale Schwefelung der Weine. Das Ergebnis sind natürliche Spitzenweine – vom Weinberg bis in die Flasche kontrolliert.

Domaine Richeaume
13114 Puyloubier
Frankreich

zum Winzer

Provence
Provence

Die Provence liegt im Südosten Frankreichs und ist mit 80% der Produktionsmenge mit Abstand der größte Roséweinproduzent des Landes. Durch die direkte Lage am Mittelmeer herrscht ein mildes Klima, das nur ab und zu von dem kühlen Nordwind Mistral heimgesucht wird. Die Böden der sich auf 20.000 Hektar erstreckenden Region sind oft steinig, was den Vorteil der Wärmespeicherung mit sich bringt. Ein hoher Kalkanteil ist ebenfalls häufig in dem rauen Untergrund zu finden. Eine wichtige Rebsorte der Region ist die rote Grenache, aus der fruchtige und meist oft alkoholreiche Weine hergestellt werden. Carignan weist durch ihre intensive Farbe eine hohe Wiedererkennung auf. Die Weine des Mourvèdre sind durch einen kräftigen und intensiv beerigen Geschmack geprägt. Außerdem bekannt sind die roten Rebsorten Cinsault, Syrah und Tibouren und die weißen Clairette Blanche, Sémillon, Ugni Blanc und Vermentino.

zur Region

Syrah
Syrah

Shiraz, oder auch Syrah ist eine lange Zeit unterschätzte rote Traube und stammt höchst wahrscheinlich ursprünglich aus dem Rhônetal, Frankreich. Heute wird die Sorte, neben dem Anbau in Rhônetal, Languedoc, Sud-Ouest und Bordeaux, außerdem in Südafrika, Australien, USA, Argentinien und Kanada angebaut. Typisch für die Sorte ist das kräftige Aroma roter Frucht und ein hoher Tanningehalt. Je nach Anbaugebiet finden sich auch Nuancen von Johannisbeeren, Kirschen, edler Würze, Pfeffer, Vanille, Feige, Tabak und Kaffeebohnen wieder. Die Trauben sind zylindrisch und besitzen schwarzblauen Beeren mit einem weichen Fruchtfleisch. Die Schale ist verhältnismäßig dick, was sie ausgesprochen widerstandsfähig macht.

zur Rebsorte

Auch gut

Faugères 2014

Languedoc
Hecht & Bannier 
21,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (29,20 €/l)

Cuvée rouge „Columelle“ 2019

Provence
Richeaume 
31,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (42,53 €/l)

Carignan IGP 2018

Provence
Richeaume 
27,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (37,20 €/l)

Minervois 2015

Roussillion
Hecht & Bannier 
13,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (18,53 €/l)

Shiraz „Luddite“ 2020

Bot River
Luddite 
79,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (106,53 €/l)